Druckfertige Pressemeldungen von - Fritz Schiess AG



21.10.2014
Das Beste aus rund 7000 Teilen
Die Fritz Schiess AG aus der Schweiz zeigt auf der diesjährigen Swisstech in Basel die gesamte Bandbreite der anspruchsvollen Feinschneidtechnologie. Anhand von repräsentativen Teilen und Baugruppen erkennen Besucher die gesamten Möglichkeiten des von Schiess erfundenen Präzisionsverfahrens. Durch große Investitionen in der jüngsten Vergangenheit sind die Vorteile für Kunden noch zahlreicher geworden. In Gesprächen beraten die Feinschneidexperten aus Lichtensteig Interessierte am Stand über Möglichkeiten und Vorteile des Verfahrens. Aber das ist noch nicht alles.

 Pressetext Word
(hochauflösende Pressebilder, zum Download Abbildungen anklicken)
Bilder und/oder Word/PDF-Dokument als Zip-Datei herunterladen.

31.10.2013
Mit Investition und Innovationen gegen die Eurokrise (Blechexpo aktuell)
(Lichtensteig) Mit Investitionen und Innovationen stemmt sich die Fritz Schiess AG erfolgreich gegen den ungünstigen Wechselkurs des Schweizer Franken. Der Aufbau einer neuen automatisierten Fertigungslinie im Sommer 2013 sorgt bei der Herstellung von einbaufertigen Feinschneidteilen für einen Produktivitätssprung. Weil das Unternehmen die Kostenvorteile weitergibt, profitieren Kunden im Euroraum gleich doppelt.

 Pressetext Word
(hochauflösende Pressebilder, zum Download Abbildungen anklicken)
Bilder und/oder Word/PDF-Dokument als Zip-Datei herunterladen.

11.07.2011
Schiess ist jetzt ‚preferred supplier’
(Liechtensteig) Die Fritz Schiess AG ist bevorzugter Lieferant von Autoliv. Der schwedisch-amerikanische Weltmarktführer für aktive und passive Sicherheitssysteme im Automotivebereich zeichnete das Schweizer Traditionsunternehmen im Rahmen des ‚Autoliv Supplier Development Program’ (ASDP) mit dem Supplier Award aus. Gewürdigt wird damit auch eine lange Kundenbeziehung, wie sie in der Automotivebranche nicht alltäglich ist.

 Pressetext Word
(hochauflösende Pressebilder, zum Download Abbildungen anklicken)
Bilder und/oder Word/PDF-Dokument als Zip-Datei herunterladen.

01.07.2011
Prozesssichere und wiederholgenaue Präzision im Grenzbereich
Die 1920 gegründete Fritz Schiess AG produ-ziert mit über 50 Pressen Feinschneidteile. Namensgeber Fritz Schiess-Forrer hatte 1922 das Patent für seine Erfindung des Feinschneidens als spezielle Form des Stanzens erhalten. Zu den besonderen Teilen zählen Zahnräder mit reduziertem Einzug, Teile mit kleinen Bohrungen oder schmalen Stegen, aber auch ganze Baugruppen, die unter anderem in der Sicherheitstechnik eingesetzt werden. Kunden kommen aus allen wichtigen Industriebereichen. Bei einigen ist das Unternehmen, das in der vierten Generation von Familienmit-gliedern geführt wird, bevorzugter Lieferant.

 Pressetext Word
(hochauflösende Pressebilder, zum Download Abbildungen anklicken)
Bilder und/oder Word/PDF-Dokument als Zip-Datei herunterladen.

17.02.2011
Neues Verfahren der Zahnradherstellung nach kurzer Zeit bereits etabliert
Das neue RE-Verfahren der Fritz Schiess AG zur Herstellung von Zahnrädern mit deutlich reduziertem Einzug ist bereits ein Jahr nach Einführung gut etabliert. Kunden und Anwender nutzen die neuen konstruktiven Möglichkeiten für die Entwicklung von Teilen und Baugruppen, indem gemeinsam mit Schiess die optimale Lösung erarbeitet wird. Durch das neue Fertigungsverfahren erhöht sich der Traganteil der Zähne auf etwa 90 Prozent und es können Zahnräder im Feinschneidverfahren mit 8-mal Modul 0,5 prozesssicher gefertigt werden.

 Pressetext Word
(hochauflösende Pressebilder, zum Download Abbildungen anklicken)
Bilder und/oder Word/PDF-Dokument als Zip-Datei herunterladen.

26.03.2010
Zahnräder mit deutlich reduziertem Einzug (WELTNEUHEIT)
Feinschneider stanzt bis zu achtmal Modul und erhöht Traganteil der Zähne auf 90 %.

Die Fritz Schiess AG fertigt Zahnräder im Feinschneidverfahren mit deutlich reduziertem Einzug. Durch das vom Erfinder des Feinschneidens neu entwickelte RE-Verfahren erhöht sich der Traganteil der Zähne auf etwa 90 Prozent. Durch intelligenten Werkzeugbau können Zahnräder in einem Arbeitsschritt in bisher nicht gekannter Qualität hergestellt werden. Die Schweizer fertigen 8-mal Modul 0,5 prozesssicher und wiederholgenau in der Serie. Für viele Teile und Baugruppen ergeben sich dadurch nun völlig neue konstruktive Lösungen.

 Pressetext Word
(hochauflösende Pressebilder, zum Download Abbildungen anklicken)
Bilder und/oder Word/PDF-Dokument als Zip-Datei herunterladen.

06.10.2009
Mit Neubau und Zuversicht innovativ (AKTUELL)
Die Fritz Schiess AG hat ihr Werk 3 fertig gestellt. Mit dem jetzt in Betrieb genommenen Anbau vergrößert sich die Produktionsfläche um 3.500 qm. Damit wird die bisherige Produktion entzerrt, die Qualitätssicherung und die Logistik verbessert sowie Raum für weiteres Wachstum geschaffen.

 Pressetext Word
(hochauflösende Pressebilder, zum Download Abbildungen anklicken)
Bilder und/oder Word/PDF-Dokument als Zip-Datei herunterladen.

15.09.2007
Feinstanzteile in neuester Technologie
Die Fritz Schiess AG produziert komplexe Feinstanzteile nach der neuesten Technologie. Mit neuen Pressen konnte die Effizienz der Fertigung gesteigert werden. Was in Konstruktion und Werkzeugbau intelligent gelöst wird, kann nun noch schneller umgesetzt und produziert werden.

 Pressetext Word
(hochauflösende Pressebilder, zum Download Abbildungen anklicken)
Bilder und/oder Word/PDF-Dokument als Zip-Datei herunterladen.

14.09.2007
Entwicklungspartnerschaft senkt Kosten und erhöht Prozesssicherheit
Der Schweizer Feinstanzbe¬trieb Fritz Schiess AG bietet die Entwick¬lungspartnerschaft für Stanzteile an. Durch konstruktive Lösungen aus Sicht eines Lohnfertigers können sich für Teile und ganze Baugruppen erhebliche fertigungstechnische Vorteile und beachtliche Kostensenkungen ergeben. Und manchmal tun sich im ‚Simultaneous Engineeering’ Prozess ganz neue Perspektiven auf.

 Pressetext Word
(hochauflösende Pressebilder, zum Download Abbildungen anklicken)
Bilder und/oder Word/PDF-Dokument als Zip-Datei herunterladen.

13.09.2007
Schiess auf dem Mond (Firmenporträt)
Fritz Schiess-Forrer erhielt 1922 das Patent auf seine Erfindung. Was einst in einem Holzhäuschen begann und lange unentdeckt im Verborgenen seinen Marktvorsprung aufbaute, hat sich zu einem Technologieführer und Entwicklungspart¬ner entwickelt, dessen Produkte in die ganze Welt gehen und sogar auf dem Mond ihren Dienst getan haben.

 Pressetext Word
(hochauflösende Pressebilder, zum Download Abbildungen anklicken)
Bilder und/oder Word/PDF-Dokument als Zip-Datei herunterladen.

10.09.2007
Feinstanzteile vom Erfinder (Kurzporträt)
Die Feinstanztechnologie liefert Stanzteile mit glatten Schnittflächen, die sofort als Funktionsflächen einsetzbar sind. Auf seine Erfindung erhielt Fritz Schiess-Forrer 1922 das Patent. Was einst in einem Holzhäuschen begann, hat sich zu einem Technologieführer und Entwicklungspartner entwickelt, dessen Produkte in die ganze Welt gehen.

 Pressetext Word

Bilder und/oder Word/PDF-Dokument als Zip-Datei herunterladen.


Zurück zur Übersichtsseite